Münchener Tierpark Hellabrunn
Münchener Tierpark Hellabrunn
Beschreibung

Tierpark Hellabrunn: Faszinierend vielfältig!

Mitten im Herzen der Weltstadt München, idyllisch an der Isar gelegen und doch weit weg vom Trubel des städtischen Alltags: Im Münchner Tierpark Hellabrunn können Besucher die beeindruckende Vielfalt von 740 Tierarten aus aller Welt erleben. Große, weite Anlagen und natürliche Grünflachen schaffen eine angenehme Atmosphäre für Tiere und Menschen.

Auf ins Abenteuer! Das 40 Hektar große Naturparadies im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen bietet eine einzigartige Möglichkeit für große und kleine Tierliebhaber: Asiatische Elefanten, Indische Panzernashörner, Sibirische Tiger, Aldabra-Riesenschildkröten, Rote Riesenkängurus oder Afrikanische Löwen – hier können Gäste mehr als 740 exotische und heimische Tierarten entdecken und mehr über sie erfahren. Von tauchenden Mähnenrobben oder neugierigen Giraffen, spielenden Eisbären oder frechen Silbergibbons trennen die Besucher oftmals nur natürliche Wasserläufe oder Wassergräben. So hat der Besucher freie Sicht auf die tierischen Bewohner Hellabrunns. Unvergessliche Begegnungen sind dabei garantiert.

1911 öffneten sich erstmals die Tore des Tierparks Hellabrunn. Mit seinem Geo-Zoo-Konzept vereint Hellabrunn alle fünf Kontinente mit ihren exotischen Tierarten. Damit ist der Münchner Tierpark eine einzigartige Kultur-, Bildungs- und Erholungsstätte mit faszinierenden Tierwelten. Hellabrunn zählt zu den renommiertesten wissenschaftlich geführten Zoos Europas. Jährlich besuchen über zwei Millionen Menschen den Münchner Tierpark. Damit gehört der Tierpark zu den beliebtesten Ausflugszielen in Bayern.

Heimische Biodiversität ganz nah: Das Hellabrunner Mühlendorf
Mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts wurde im Sommer 2019 das Hellabrunner Mühlendorf mit der Tierparkschule und dem angrenzenden Kinderland feierlich eröffnet. Die Besucher erleben hier ursprüngliche und vom Aussterben bedrohte Haustierrassen und können anhand spannender edukativer Spiel- und Lernstationen die Entwicklung vom Wild- zum Haustier nachvollziehen. Neben allerhand Infos zur Herstellung und Herkunft verschiedener Nahrungsmittel wie Eier, Fleisch, Obst und Gemüse können die Besucher im Mühlendorf entdecken, wie aus einem Ei ein Küken heranwächst. Darüber hinaus bietet das Fischbruthaus einen Einblick in ein „In-Situ“-Artenschutzprojekt, d.h. in ein Schutzprojekt vor Ort im natürlichen Verbreitungsgebiet gefährdeter Fischarten. Ebenso sind im Fischbruthaus verschiedene heimische Amphibien und weitere Tiere zu sehen.

Des Weiteren erfahren die Besucher des Mühlendorfes durch verschiedene edukative Spiel- und Lernstationen, welche Rolle der Mensch im Umgang mit natürlichen Ressourcen innehat und was jeder Einzelne zum Erhalt der heimischen, aber auch der globalen biologischen Vielfalt beitragen kann.

 

Öffnungszeiten:

April – Oktober*: 9 - 18 Uhr
November – März*: 9 - 17 Uhr
*Wechsel am Wochenende der Zeitumstellung

©Bildmaterial: Marc Müller, Münchner Tierpark Hellabrunn
©Textmaterial: Münchner Tierpark Hellabrunn

Ort: München
Straße: Tierparkstraße 30
Telefon: 089-625080
Webseite: www.hellabrunn.de